Lebkuchen mit Früchten und Nüssen

Liebes Tagebuch,

es ist wieder Lebkuchenzeit!

Den besten Lebkuchen überhaupt gibt es jedes Jahr bei der Mutter meines Freundes, ein schokoladiger Hochgenuss! Das alte Familienrezept werde ich ihr in diesem Winter definitiv noch abluchsen… :-)

Heute habe ich vorerst mit der fruchtig, nussigen und nicht weniger guten Variante gestartet.

Welche Früchte oder Nüsse man verwendet ist Geschmackssache und somit freiwählbar. Ob Feigen, Kirschen, Cranberries oder Rosinen, ob Walnüsse, Haselnüsse, Mandeln, oder alles zusammen, das Rezept gibt einem viel Spielraum.

Wenn der Lebkuchen ausgekühlt ist, hält er in einer Keksdose verschlossen ca. 4 Wochen (davon ausgehend, dass man nicht täglich nascht :-) ). So hat man an den Festtagen nicht so viel Stress und immer etwas auf Vorrat.

Zutaten für ca. 60 Stücke:
30 g Getrocknete Früchte (Cranberries und Rosinen)
125 g Nüsse (Walnüsse, Haselnüsse, Paranüsse und Mandeln)
75 g Spekulatius-Kekse
200 g Gemahlene Haselnusskerne
200 g Zucker
200 g Marzipan-Rohmasse
¼ TL Pottasche
1,5 EL Lebkuchen-Gewürz
2 Prisen Salz
3 EL Brauner Rum
4 Eier (davon das Eiweiß)
3 Rechteckige Backoblaten
etwas Gehackte Pistazien und gehobelte Mandeln

Getrocknete Früchte, Nüsse und Spekulatius mittelfein hacken. Marzipan auf einer Reibe grob raspeln. Pottasche in 1 TL warmem Wasser auflösen.

Die Frucht-Nuss- Mischung, gemahlene Haselnüsse, Zucker, Marzipan, Pottasche, Lebkuchen-Gewürz, Salz, Rum und Eiweiß mit dem Knethaken des Handrührgeräts gut verrühren, bis alles gut vermischt ist.

Backofen auf 170° Grad vorheizen.

Die Oblaten auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen. Die Lebkuchenmasse dritteln und jede Teigportion auf einer Oblate gleichmäßig dick verstreichen.

Pistazien und Mandelblättchen auf den Lebkuchenteigplatten verteilen und leicht andrücken. Im unteren Drittel des vorgeheizten Backofens etwa 30-35 Minuten goldbraun backen.

Herausnehmen und auf einem Kuchengitter auskühlen lassen. Dann jede Lebkuchenplatte in beliebig große Streifen schneiden.

Guten Appetit und/oder viel Spaß beim Verschenken!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *